dgvt PiA Preis:

Bestes Ausbildungszentrum 2016

Ausbildungsstart

FINANZEN

Einnahmen und Ausgaben im Vergleich

Genaueres zu den Einnahmen: Im Rahmen der praktischen Ausbildung müssen Sie nach dem Psychotherapeutengesetz mindestens 600 ambulante Psychotherapiestunden unter Supervision durchführen, dürften aber bis zu 800 Stunden anbieten, so dass Sie bis zu 35.200 € über die praktische Tätigkeit erwirtschaften können.
Unsere Kooperationskliniken zahlen im Durschnitt ca. 1.200 € monatlich. Sollten Sie die Praktische Tätigkeit 1 und 2, also insg. 18 Monate, jeweils in einer Klinik der psychiatrischen und psychotherapeutischen Versorgung durchführen wollen, ergeben sich durchschnittliche Einnahmen von 21.600 €.

RECHENBEISPIEL

einnahmen_1

FINANZIELLER ZUGEWINN

Die Ausbildungskosten setzen sich folgendermaßen zusammen:

Die Ausbildungsgebühren, die durch die DGVT über drei Jahre vierteljährlich eingezogen werden, belaufen sich in der Summe auf 14.235 € (für DGVT Mitglieder). Darin sind alle Kosten für die Theorieseminare, die Selbsterfahrung (außer Unterkunft im Tagungshaus), die 100 Stunden Gruppensupervision, Unterrichtsmaterialien, Lehrbücher und die Abschlussprüfung. Hinzu kommen dann noch 4500 € Honorar für die 50 Stunden Einzelsupervision, die Sie direkt an Ihren Supervisor zahlen.

Individuelle finanzielle Planungen und Informationen über Bildungskredite, Bafög etc. lassen sich am besten im persönlichen Gespräch austauschen.

Rufen Sie uns einfach an Kontakt oder schreiben Sie eine E-Mail.
Dann können wir gerne einen persönlichen Informationstermin vereinbaren.